Tipps & Tricks

So verwenden sie ENKA für bessere Ergebnisse bei der Fleckenentfernung. Das ENKA Fleckenentferner Pulver entfernt schonend schwierige Flecken wie Wein, Obst, Kaffee, Tee, Kakao usw. aus waschbaren Textilien.

Allgemeine Anwendung

Normale Flecken: ENKA zusammen mit dem Waschmittel dem Hauptwaschgang zugeben. In die Dosierschublade oder in die Dosierkugel die angegebene Menge geben.

Bei hartnäckigen Flecken ENKA in wenig heissem Wasser auflösen und handwarmes Wasser zugeben. Wäschestücke in dieses Bad einlegen und einwirken lassen. Danach wie gewohnt waschen.

Verwenden Sie ENKA Fleckenentferner Pulver zusammen mit dem Waschmittel oder zur Vorbehandlung von besonders hartnäckigen Flecken in Kombination mit Omo Waschmittel unter https://www.omo.ch/ für die besten Wascherfolge.

ENKA Fleckenentferner Pulver wirkt schon bei tiefen Temperaturen (30° C) und enthält eine spezielle Farbschutzformel zum Schutz Ihrer Lieblingswäsche und der Umwelt.

Flecken mit Sauerstoffbleiche aus Textilien entfernen

ENKA nutzt Sauerstoffbleiche als Reinigungsmittel, das sich besonders gut zum Entfernen von Flecken und zum Aufhellen von Textilien eignet. Diese Art von Bleiche ist umweltfreundlich, gefahrlos in der Anwendung, kann für unterschiedliche Zwecke genutzt werden und erobert sich zunehmend einen Platz im Reinigungsschrank moderner Haushalte. Aber was ist Sauerstoffbleiche genau und wie kann man sie beim Wäschewaschen einsetzen?

Was ist Sauerstoffbleiche?

  • Chemisch handelt es sich bei Sauerstoffbleiche um Natriumpercarbonat,   eine Verbindung aus Natriumcarbonat (Soda) und Wasserstoffperoxid.
  • Sauerstoffbleiche ist ein gängiger Bestandteil von Vollwaschmitteln, Fleckensalzen und anderen Reinigungsprodukten. Sie liegt in Pulverform vor und muss vor Gebrauch normalerweise in Wasser gelöst werden.
  • Kommt Sauerstoffbleiche mit Wasser in Berührung, läuft eine chemische Reaktion ab, die mit der Freisetzung von Sauerstoff einhergeht.
  • Aus diesem Grund eignet sich Sauerstoffbleiche so gut zur Fleckentfernung: Die Sauerstoffbläschen lösen Verunreinigungen und Gerüche und wirken keimtötend.
  • Sauerstoffbleiche in Pulverform gilt als umweltfreundlich, da nach der Anwendung lediglich Natriumcarbonat zurückbleibt – eine ungiftige Substanz, die das Wasser nicht belastet.

 

Wäsche mit Sauerstoffbleiche reinigen

Am besten wirkt Sauerstoffbleiche gegen Flecken organischen Ursprungs (Lebensmittel, Getränke, Gras, Körperflüssigkeiten usw.) und Erdflecken auf Textilien. Fett- und Farbstoffflecken lassen sich damit reduzieren, aber nicht in jedem Fall komplett entfernen.

 

Sauerstoffbleiche zur Vorbehandlung von Wäsche:

  • Ein bis zwei Esslöffel Sauerstoffbleiche in ca. 3,5 l Wasser lösen.
  • Verschmutzte Wäschestücke eine Stunde einweichen.
  • Hartnäckige oder alte Flecken über Nacht einweichen oder zwei weitere Esslöffel Sauerstoffbleiche in die Lösung geben.

Ausserdem eignet sich Sauerstoffbleiche auch als Bleichmittel.


Sauerstoffbleiche als Bleichmittel:

  • Einen Esslöffel zum normalen Waschmittel hinzugeben.
  • Dabei unbedingt die Anwendungshinweise zu beiden Produkten beachten.
  • Empfindliche Stoffe wie Seide oder Wolle nicht mit Sauerstoffbleiche behandeln.


Was ist der Unterschied zwischen Chlorbleiche und Sauerstoffbleiche?

  • Chlorbleiche und Sauerstoffbleiche sind nicht dasselbe.
  • Chlorbleiche ist eine Flüssigkeit mit Natriumhypochlorit als Hauptbestandteil.
  • Sie ist ein wirksames Desinfektionsmittel, das sich auch zum Entfernen hartnäckiger Flecken sowie für andere Aufgaben im Haushalt eignet.
  • Sie ist wesentlich aggressiver als Sauerstoffbleiche und sollte daher mit Bedacht eingesetzt werden. Ausserdem darf sie nicht in Kinderhände gelangen.

 

Die zwei wichtigsten Unterschiede:

  • Sauerstoffbleiche ist für farbige Textilien besser geeignet als Chlorbleiche.
  • Sauerstoffbleiche in Pulverform lässt sich mit anderen Reinigungsmitteln mischen, Chlorbleiche nicht.

 

Wozu kann Sauerstoffbleiche noch eingesetzt werden?

Sauerstoffbleiche ist vielseitig und eignet sich zur Reinigung unterschiedlichster Materialien von Kunststoff bis Holz. Im Haushalt lässt sie sich vielfältig nutzen – beispielsweise zum Desinfizieren von Werkzeugen oder zum Reinigen von Abfalleimern oder Katzentoiletten. Testen Sie Sauerstoffbleiche erst an einer kleinen, unauffälligen Stelle und lesen Sie die Anwendungshinweise mit genauen Angaben, wie und wofür das Produkt verwendet werden kann.

Grasflecken entfernen – der erste Schritt

Ungeachtet des Reinigungsverfahrens, das Sie anwenden möchten, ist der erste Schritt immer gleich:

  1. Weichen Sie das Kleidungsstück in kaltem Wasser ein – nicht in heissem! Man glaubt instinktiv, dass heisses Wasser Flecken besser löst als kaltes. Aber das stimmt nur für fett- und ölhaltige Flecken. Bei anderen Flecken bewirkt Hitze das Gegenteil. Heisses Wasser kann bewirken, dass sich der Fleck endgültig im Stoff festsetzt. Weichen Sie das Kleidungsstück also in kaltem Wasser ein. Das Wasser löst den Fleck an, so dass Fleckentferner besser wirken können.
  2. Reiben Sie den Fleck anschliessend mit ein wenig ENKA ein. Diese Vorbehandlung löst den Fleck.
  3. Waschen Sie das Kleidungsstück anschliessend ganz normal und geben sie zu dem Waschmittel bei Bedarf noch etwas ENKA hinzu. Im Allgemeinen wird mit 75g pro Waschladung für ein optimales Waschergebnis gerechnet.

ENKA – und der Fleck ist Weg

ENKA Fleckenentferner Waschmittel Pulver entfernt schonend schwierige Flecken

zum Produkt

Gardinen und Vorhänge waschen

Hängen Sie Ihre Vorhänge ab. Nehmen Sie sich gegebenenfalls eine Trittleiter zu Hilfe.

  1. Behandeln Sie Flecken mit ENKA vor. Beachten Sie die Gebrauchsanweisungen und Sicherheitshinweise
  2. Weichen Sie sie für fünf bis zehn Minuten ein.
  3. Legen Sie empfindliche Vorhänge in einen Wäschebeutel oder in einen Polsterbezug.
  4. Waschen Sie sie in der Waschmaschine. Wählen Sie einen Schonwaschgang und ein passendes Waschmittel, wie zum Beispiel Omo Sensitive oder Omo Active Clean. Achten Sie darauf, Ihre Waschmaschine nicht zu voll zu laden.
  5. Geben Sie die Vorhänge, wenn möglich, in den Trockner und trocknen Sie sie auf einer niedrigen Einstellung oder hängen Sie sie zum Trocknen auf.
  6. Hängen Sie Ihre Vorhänge und Gardinen wieder auf.


Vorhänge per Hand waschen

  1. Geben Sie Ihre Vorhänge in die Badewanne oder in ein grosses Waschbecken mit warmem Wasser. Die Vorhänge sollten komplett in das Wasser eingetaucht sein.
  2. Fügen Sie Fleckenentferner und Waschmittel hinzu.
  3. Wirbeln Sie die Vorhänge im Wasser herum.
  4. Weichen Sie sie für eine halbe Stunde ein.
  5. Reiben Sie den Stoff sanft zusammen, um Dreck zu lösen.
  6. Lassen Sie das Wasser ab und spülen Sie sie mit frischem Wasser aus.
  7. Pressen Sie überschüssiges Wasser vorsichtig aus dem Stoff und hängen Sie ihn zum Trocknen auf.

Ihre sauberen Vorhänge und Gardinen werden Ihr Zuhause wieder besonders frisch aussehen lassen. Die Reinigung von Vorhängen und Gardinen waschen lohnt sich daher auf jeden Fall.

Dreck- und Erdflecken entfernen

  1. Bürsten oder kratzen Sie vorsichtig oberflächlich anhaftenden Dreck- oder Erdflecken ab.
  2. Mit geeignetem Waschmittel einweichen (z.B. OMO) oder den Fleck lokal mit etwas ENKA behandeln.
  3. Anschliessend textilgerecht waschen bei Dosierung für starke Verschmutzung des Waschmittels und der angegebenen Menge pro Ladung für ENKA (75g pro Waschgang).

Prüfen Sie das Pflegeetikett des verschmutzten Kleidungsstücks und führen Sie immer an einer unauffälligen Stelle des Stoffes einen Test durch, bevor Sie den Fleck behandeln.

Motorölflecken entfernen

  1. Den Fleck lokal mit etwas ENKA behandeln.
  2. Anschliessend textilgerecht waschen bei Dosierung für starke Verschmutzung des Waschmittels und der angegebenen Menge pro Ladung für ENKA (75g pro Waschgang).

Prüfen Sie das Pflegeetikett des verschmutzten Kleidungsstücks und führen Sie immer an einer unauffälligen Stelle des Stoffes einen Test durch, bevor Sie den Fleck behandeln.

Make Up-Flecken entfernen

  1. ENKA in wenig heissem Wasser auflösen und handwarmes Wasser zugeben.
  2. Wäschestücke in dieses Bad einlegen und einwirken lassen.
  3. Ausspülen
  4. Textilgerecht waschen.

Prüfen Sie das Pflegeetikett des verschmutzten Kleidungsstücks und führen Sie immer an einer unauffälligen Stelle des Stoffes einen Test durch, bevor Sie den Fleck behandeln.

Tomatensosse entfernen

  1. ENKA in wenig heissem Wasser auflösen und handwarmes Wasser zugeben.
  2. Wäschestücke in dieses Bad einlegen und einwirken lassen.
  3. Ausspülen
  4. Textilgerecht waschen.

Prüfen Sie das Pflegeetikett des verschmutzten Kleidungsstücks und führen Sie immer an einer unauffälligen Stelle des Stoffes einen Test durch, bevor Sie den Fleck behandeln.

Tradition

In der Schweiz und exklusiv für die Schweiz produziert, hat ENKA die nötige Erfahrung und Expertise für Lösungen verschiedenster Flecken auf Ihrer Kleidung.

mehr erfahren